Philosophie-2

 

 

 

 

 

 

Anspruch-2

 

 

 

 

 

 

Herstellung-1

Datenschutz-high

 

 

 

 

 

Qualität-2

 

 

 

 

Startseite

Referenzen-2

 

 

 

Bade-1

Bade-2

Bade-3

Badeöl-251

Badeöl-4

 

Herstellung unserer Naturseifen
Alle Naturseifen von SeifenPerle sind reine Naturprodukte und werden von uns nach zertifizierten und angemeldeten Rezepten hergestellt. Alle Herstellungsverfahren werden von uns in einem umfassenden und nachhaltigen Qualitätsmangementsytem nach dem EFQ-Modell >>European Foundation of Quality<< regelmäßig geprüft und weiterentwickelt. Denn:

"Qualität ist Vertrauenssache"

Daher geben wir Ihnen hier einen kleine Einblick in unsere Produktionsverfahren und Herstellungsphilosophie.
Unsere außergewöhnlichen individuellen Naturseifen enthalten wenige künstliche Duftstoffe und keine künstlichen Konservierungsstoffe. Zum Aromatisieren aller unserer Produkte verwenden wir ausschließlich naturreine, ätherische Öle, hochwertige Parfümöle und Pflegeöle-/fette in Lebensmittelqualität.
Durch das traditionelle und von uns optimierte, schonende, kalt gerührte, Herstellungsverfahren enthalten unsere Naturseifen ganz besonders viel natürliches Glycerin, das der Haut als wertvoller Feuchtigkeitsspender dient.
Wir achten auf die pflegende Wirkung unsere Naturseifen. Sie sind reichhaltig überfettet, damit ein Teil der hautpflegenden Öle in den fertigen Seifen erhalten bleibt, wodurch sie besonders mild und hautschonend sind und ein samtig weiches Hautgefühl hinterlassen.
Wir verwenden ausschließlich ätherische Öle und ausgesuchte und qualitativhochwertige Parfümöle, um unsere Seifen zu aromatisieren, denn Pflanzenöle aktivieren und regenerieren und fördern die natürliche Schutz- und Atemfunktion der Haut. Deshalb verarbeiten wir ausschließlich pflanzliche Öle bester Qualitäten und - soweit möglich - aus biologischem Anbau.

Pflanzenölseifen - Seife aus reinen Pflanzenölen
Für die Herstellung von reinen Pflanzenölseifen werden nur wertvolle pflanzliche Öle und Fette und keinerlei tierische Fette wie Talg oder ähnliches verwendet.

Pflanzliche Öle für die Seifenherstellung
Als Basisöle der Seife dienen dabei am häufigsten Kokosöl, Rapsöl, Sojaöl und Olivenöl. Je nach Sorte der Pflanzenölseife werden die Öle pur, wie zum Beispiel in der reinen Olivenölseife, oder in verschiedenen Mischungsverhältnissen verwendet. Die unterschiedlichen Pflanzenöle bedingen die grundsätzlichen Eigenschaften der Seife, wie Schaumbildung, Festigkeit oder Milde. So lassen sich Pflanzenölseifen von ganz unterschiedlichem Charakter erzeugen.

Besonders pflegende Öle und Fette
Zusätzlich zu den Grundsubstanzen werden noch andere, besonders wertvolle pflanzliche Öle und Fette verwendet, um den Pflanzenölseifen außergewöhnliche Pflegewirkungen zu verleihen. Zu diesen Spezialzutaten gehören z.B. Avocadoöl, Jojobaöl, Kakaobutter und unraffinierte Sheabutter. Diese kostbaren Zutaten veredeln mit ihren besonderen Eigenschaften die Pflanzenölseifen zu wertvollen Pflegeprodukten. Jojobaöl hat eine besondere Zusammensetzung hochwertigster Fettsäuren, welche die Haut schützen, glätten und das Rückhaltevermögen der Haut erhöhen. Darüber hinaus ist Jojobaöl reich an Vitamin A. Ein anderes Beispiel sind die hautpflegenden Eigenschaften der reichhaltigen Kakaobutter, welche die Haut wunderbar weich machen. Mehr über die Eigenschaften der verwendeten Pflanzenöle und anderen Zutaten erfahren Sie auf der Seite über Naturkosmetik Inhaltsstoffe.

Überfettete Seife bei trockener Haut
Handgemachte Pflanzenölseifen sind in der Regel leicht überfettet, was bedeutet, dass bei der Seifenherstellung die Menge an Lauge so berechnet wird, dass die Öle nicht vollständig verseifen, sondern noch ein Anteil freier, unverseifter Öle erhalten bleibt. So wird eine rückfettende Wirkung erzielt, die einer Austrocknung der Haut beim Waschen entgegenwirkt und die enthaltenen Öle können ihre Pflegewirkung entfalten.
Da die natürliche Pflanzenölseife keine künstlichen Konservierungsstoffe enthält, ist sie durch den Anteil freier Öle und Fette nicht ungegrenzt, bei kühler und trockener Lagerung aber trotzdem sehr lange haltbar. Nach der Verseifung trocknen unsere Naturseifen in einem speziellen Raum unter kontrollierten Bedingungen zwischen 4 bis 6 Wochen. Dadurch wird vor allem die Farbechtheit und die Festigkeit der Naturseifen gefördert. Der wichtige pH-Wert wird regelmäßig kontrolliert und kurz vor der Auslieferung kontrolliert und für die Nachweisbarkeit jeder Charge für das Qualitätsmanagement dokumentiert. Unsere Naturseife gelangt nur mit hautschonemden pH-Wert an unsere Kunden.